WM Gruppe E Quoten – Wer gewinnt die Hammergruppe?

Quelle: imago-images.de

Die Gruppe E der Fußball Weltmeisterschaft in Katar verspricht einiges an Spannung. Auch wenn der vierte Gruppengegner bei der Auslosung noch nicht feststand, waren sich die Beobachter relativ schnell einig, dass die Gruppe E gut und gerne auch als „Todesgruppe“ bezeichnet werden kann. Immerhin treffen hier mit Deutschland und Spanien gleich zwei Favoriten aufeinander. Hinzu kommt das nicht zu unterschätzende Japan sowie der Gewinner des Playoff-Spiels Costa Rica. Wir haben uns die Gegner der DFB-Elf und die WM Gruppe E Wetten genauer angeschaut.

Fußball: WM 2022 Spiele

Deutschland
Japan

23.11 - 14:00 Uhr

Spanien
Costa Rica

23.11 - 17:00 Uhr

Japan
Costa Rica

27.11 - 11:00 Uhr

Spanien
Deutschland

27.11 - 20:00 Uhr

Geheimfavorit Spanien?

Der Weltmeister von 2010 hat zu alter Stärke zurückgefunden! Das hat die spanische Nationalmannschaft zuletzt bei der EURO 2020 bewiesen, wo sie knapp im Halbfinale an Italien scheiterte. Nicht wenige Experten sehen Spanien bei den Sportwetten hinter den Topfavoriten wie Frankreich oder Brasilien als aussichtsreichen Titel-Kanidaten. Tatsächlich überzeugt das „neue Spanien“ in allen Mannschaftsteilen. Vor allem die jungen Supertalente wie Ansu Fati oder Gavi wollen die WM-Bühne nutzen und für Furore sorgen.
Am 23. November geht es für Spanien gegen Costa Rica los. Ganz gleich, welches der beiden Teams sich das Ticket für Katar sichert, Spanien wird der klare Favorit sein. Ganz anders sieht es da schon im zweiten Gruppenspiel aus. Hier geht es gegen Deutschland. Beim letzten Aufeinandertreffen haben die Spanier das DFB-Team mit 6:0 in die Schranken verwiesen. Doch seitdem hat sich einiges getan bei den Deutschen. Wir schätzen die Chancen relativ ausgeglichen ein. Am letzten Gruppenspieltag geht es für Spanien gegen Japan. Tatsächlich sind beide Mannschaften erst einmal im Jahre 2001 aufeinandergetroffen. Damals setzte sich Spanien durch.

Deutschland will wieder angreifen

Bei der letzten WM 2018 erlebte das DFB-Team ein böses Erwachen. Der WM-Fluch schlug zu und so musste der Weltmeister von 2014 bereits nach der Vorrunde die Koffer packen. Für den „neuen“ Bundestrainer Hansi Flick wird die WM in Katar das erste große Turnier mit der DFB-Elf. In den verbleibenden Qualifikationsspielen unter Flick hat die Mannschaft auf jeden Fall einen guten Eindruck gemacht. Dementsprechend motiviert gehen auch die Spieler in das Turnier. Dabei setzt Flick auf eine Mischung aus erfahrenen Spielern wie Manuel Neuer oder Thomas Müller und der neuen Generation um Joshua Kimmich, Kai Havertz und Co.
Für Deutschland beginnt das Turnier mit dem Duell gegen Japan. Ein erfolgreicher Start wäre auf jeden Fall extrem wichtig, da bereits im zweiten Gruppenspiel Spanien wartet. Das spanisch-deutsche Duell ist mittlerweile ein echter Klassiker. Dabei dürfte die DFB-Elf auf jeden Fall Revanche für die 6:0-Klatsche aus dem letzten Aufeinandertreffen nehmen. Am letzten Spieltag geht es für Deutschland gegen Costa Rica. Auch hier dürften Flicks Jungs der Favorit bei den Sportwetten sein.

Packt Japan die Sensation?

Seitdem sich Japan 1998 erstmals für eine WM-Endrunde qualifizieren konnte, waren die Asiaten bei jeder Ausgabe dabei. Vor vier Jahren in Russland überstanden sie sogar die Vorrunde. Das wäre bei den diesjährigen Gruppengegnern natürlich eine echte Sensation.
Trotzdem sind die Japaner mit einigen Bundesliga-Legionären immer für eine Überraschung gut. Zum Auftakt bekommen sie es direkt mit der DFB-Elf zu tun, im zweiten Spiel wartet dann Costa Rica. Zuletzt geht es dann gegen Spanien. Vor allem die beiden Duelle gegen die Favoriten Deutschland und Spanien sind natürlich entscheidend für Japan.

Costa Rica vervollständigte die Gruppe

Da Costa Rica das Ticket gelöst hat, würde es zur Neuauflage des ersten Gruppenspiels der WM 2006 kommen. Damals setzte sich Deutschland mit 4:2 durch. Ganz gleich, wer neben Spanien, Deutschland und Japan der vierte Gruppengegner sein wird, auch hier gelten nur ganz geringe Chancen auf das Weiterkommen.

Wer zieht in das Achtelfinale ein?

Schon direkt nach der Auslosung war klar, dass die Gruppe E DIE Hammergruppe der Vorrunde wird. Mit Spanien und Deutschland treffen gleich zwei ehemalige Weltmeister in der Gruppenphase aufeinander. Auch wenn beide Teams nicht zu den absoluten Topfavoriten auf den WM-Titel zählen, fahren natürlich sowohl Deutschland als auch Spanien mit gewissen Hoffnungen nach Katar.
Japan und Costa Rica hätten sich sicher eine „machbarere“ Gruppe gewünscht. Doch bei den Turnieren 2014 bzw. haben sich Spanien respektive Deutschland alles andere als weltmeisterlich präsentiert. Dementsprechend wollen auch die „kleinen Mannschaften“ ihre Chance nutzen.
Letztlich sehen wir dennoch Deutschland und Spanien im Achtelfinale. Die große Frage wird natürlich sein, wer Gruppensieger der Gruppe E wird. Diesbezüglich wird das direkte Duell zwischen Spanien und Deutschland am zweiten Spieltag sicher vorentscheidenden Charakter haben.
https://media.cdn.gamesassists.com/images/323376.jpg

https://media.cdn.gamesassists.com/images/323375.jpg