1. Interwetten Magazin
  2. Sportwetten Tipps
  3. Sonstige Sportarten Tipps

Hole in one! Golf Grundlagen und die Majors!

Alles Wissenswerte zu den vier wichtigsten Turnieren des Jahres.

Die vier größten Golfturniere des Jahres: Masters Tournament, PGA Championship, US Open, The Open Championship
Wer überträgt die Golfturniere 2023 und 2024? Sky Sport, SkyX
Was bietet interwetten seinen Neukunden? Hier findest du unseren Neukundenbonus! Wollen wir wetten?

No grass, no fun. Das über lange Zeit als Pensionistensport verschriene Golf ist nicht mehr ausschließlich für ältere Semester mit dickem Bauch und noch dickerem Konto interessant. Kaum eine andere Sportart ist derart komplex und fordert die Koordinationsfähigkeit der Spieler in so hohem Maße.

Das niedrige Verletzungsrisiko in Kombination mit einer gleichmäßigen Beanspruchung des gesamten Körpers ermöglicht es außerdem, lange aktiv zu bleiben. Golf ist ein Sport, den von jung bis alt jeder betreiben kann. Aber nicht nur unter den Aktiven hat sich der Golfsport in der Zwischenzeit unter die Top Ten der beliebtesten Sportarten weltweit getigert. 

Die großen Turniere ziehen Jahr für Jahr mehr Zuseher an. Wir stellen euch die vier größten und wichtigsten Championate vor.

Jetzt auf Golf wetten!

Masters Tournament

  • Wann findet das Masters Tournament 2024 statt? 11.04. bis 14.04.2024
  • Wo findet das Masters Tournament 2024 statt? Augusta National Golf Club in Augusta, Georgia
  • Wie hoch ist das Preisgeld? 18.000.000 US Dollar

Das Masters, das seit 1934 vom und im Augusta National Golf Club ausgetragen wird, ist eines der prestigeträchtigsten Golfturniere der Welt. Es handelt sich dabei um ein Einladungsturnier bei dem nach strikten Kriterien ausgewählt wird, um sicherzugehen, dass die besten Spieler der Welt dabei sind.

Gespielt wird jedes Jahr im April über vier Tage bzw. Runden. Nach zwei Tagen erfolgt der sogenannte „Cut“, an dem alle bis auf die 50 besten Spieler aus dem Wettbewerb fallen.

Neben einem Preisgeld von 3.240.000 US$ erhält der Sieger das begehrte grüne Jacket und ein lebenslanges Teilnahmerecht am Turnier. Rekordtitelträger in Augusta ist Jack Nicklaus, der die ewige Rangliste mit sechs Siegen, gefolgt von Tiger Woods mit 5 Triumphen, anführt.

Bekannt ist das Turnier auch für die Schönheit des Platzes. Insbesondere die azaleenbedeckten Fairways und die schnellen, anspruchsvollen Grüns begeistern Publikum wie Athleten gleichermaßen. Insgesamt sind es mehr als 350 Blumen- und Pflanzensorten, die den Club in Georgia zu einem der beeindruckendsten Plätze der Welt machen.

Jetzt auf das Masters wetten!

PGA Championship

  • Wann finden die PGA Championships 2024 statt? 16.05. bis 19.05.2024
  • Wo finden die PGA Championships 2024 statt? Valhalla Golf Club in Louisville, Kentucky
  • Wie hoch ist das Preisgeld? 17.500.000 US Dollar

Die PGA Championship wird seit 1916 auf wechselnden Plätzen ausgetragen. Das Turnier fand im Laufe seiner Geschichte fast immer im Osten der Vereinigten Staaten statt. Der Bundesstaat New York führt mit 11 Austragungen die ewige Rangliste an. Jack Nicklaus ist auch hier Rekordsieger. Ein Titel, den er mit Walter Hagen, ebenfalls fünffacher Champion, teilt.

Ebendieser Walter Hagen ist verantwortlich dafür, dass momentan zwei Trophäen für die PGA Championships existieren. Nach seinem Titelgewinn 1925 ließ er den Pokal in einem Taxi zurück, um in einem Nachtklub seinen Erfolg zu feiern. Nachdem Hagen zwischen 1924 und 1927 vier Jahre in Folge ungeschlagen geblieben war, konnte er den Verlust bis 1928 geheim halten.

Erst nachdem er 1928 ausgeschieden war und die Trophäe zurückgeben hätte sollen, musste er beichten, dass die Trophäe bereits seit drei Jahren verschollen war. Schlussendlich tauchte sie zwei Jahre später in einem Keller in Detroit wieder auf.

Die vier Majors und ihr Preisgeld und Spielort werden aufgelistet.

US Open

  • Wann finden die US Open 2024 statt? 13.06. bis 16.06.2024
  • Wo finden die US Open 2024 statt? Pinehurst Resort, Course No. 2 in Pinehurst, North Carolina
  • Wie hoch ist das Preisgeld? 20.000.000 US Dollar

Die seit 1895 stattfindenden US Open werden jedes Jahr im Juni an wechselnden Standorten in den Vereinigten Staaten ausgetragen. 2023 fand das Turnier im Los Angeles Country Club statt. Rekordveranstalter ist der Oakmont Country Club, der 2025 bereits zum zehnten Mal Gastgeber sein wird.

Die meisten Titel hat auch hier Jack Nicklaus auf seinem Konto. Allerdings teilt er sich den ersten Platz gleich mit drei weiteren Spielern. Willie AndersonBobby Jones und Ben Hogan durften ebenfalls viermal die knapp vier Kilogramm schwere Trophäe in die Höhe stemmen.

Eine Besonderheit des Turniers war bis 2018 das „Playoff“ um den Titel, wenn nach der finalen Runde zwei oder mehr Spieler gleich auf lagen. Seit 2023 wird im Falle eines Gleichstandes der Sieger über zwei im Vorhinein gewählte Löcher ausgespielt. Sollte sich danach niemand durchgesetzt haben, geht es im Format Sudden Death weiter. 

Im Gegensatz dazu geht es beim Masters direkt zum Sudden Death, bei den PGA Championships kommt es zu einem Drei-Loch-Playoff und bei den Britsh Open werden vier zusätzliche Löcher zur Entscheidungsfindung herangezogen.

Jetzt auf die US Open wetten!

The Open Championship (British Open)

  • Wann finden die British Open 2024 statt? 14.07. bis 21.07.2024
  • Wo finden die British Open 2024 statt? Royal Troon Golf Club, Troon UK
  • Wie hoch ist das Preisgeld? 16.500.000 US Dollar

Die Open Championships sind das älteste noch gespielte Golfturnier weltweit und das einzige Major Turnier, welches außerhalb der Vereinigten Staaten ausgetragen wird. Es findet jedes Jahr im Juli an wechselnden Austragungsorten in Großbritannien statt.

Veranstaltet wird das Turnier vom Royal and Ancient Golf Club of St Andrews. Dieser wählt jährlich einen von momentan neun unterschiedlichen Spielorten aus. Traditionellerweise wird auf einem für die britischen Inseln typischen Links-Kurs gespielt.

Diese befinden sich auf den Dünen zwischen Meer und Landesinnerem. Der harte, karge Boden bietet kaum Möglichkeiten zur landwirtschaftlichen Nutzung und so wird dort in Großbritannien vorzugsweise Golf gespielt. Die tiefen Bunker, harten Fairways und das hohe Dünengras in Kombination mit dem stürmischen Wind und wechselnden Wetterbedingungen machen das Spielen auf diesen Plätzen selbst für Profis oft zum Glücksspiel

Jetzt auf die Open Championships wetten!

Der Rekordsieger des Turniers ist Harry Vardon mit sechs Siegen, gefolgt von James Braid, J.H. Taylor, Peter Thomson und Tom Watson mit jeweils fünf Titeln. 

Das Material: Die Golfschläger und ihre Bedeutung!

Damit man für jede der unzähligen verschiedenen Situationen am Platz gewappnet ist, darf man laut Regelwerk 14 verschiedene Schläger mit auf die Runde nehmen. Alles, was du wissen musst, um bei den unterschiedlichen Typen der Golfschläger nicht den Überblick zu verlieren, erfährst du hier. 

Prinzipiell kommen beim Golf je nach Distanz zum Loch verschiedene Golfschlägertypen zum Einsatz. Diese unterscheiden sich durch unterschiedliche Schlägerköpfe (Material und Neigungswinkel) sowie den Schaft. Im Vergleich zu früher ist das Gewicht des Kopfes nicht mehr so entscheidend für die Schlagweite. Vor allem der Neigungswinkel des Kopfes und die Härte des Schaftes spielen mittlerweile eine weitaus bestimmendere Rolle als in der Vergangenheit.

Grundsätzlich gilt: Je schneller der Schwung, desto härter sollte der Schaft sein.

Die einzelnen Schlägerkategorien und ihre Schlagweite werden aufgelistet.

Die unterschiedlichen Schlägertypen können grob in folgende Kategorien eingeteilt werden:

  • Driver
    Der Driver hat den größten Schlägerkopf und den längsten Schaft. Dadurch hat er die höchste Schlagweite. Der Ball wird hier in der Aufwärtsbewegung getroffen. Aus diesem Grund wird er beim Abschlag auf einem Tee platziert. Auch wenn er seit den 1980er-Jahren nicht mehr aus Holz gefertigt wird, bezeichnet man ihn weiterhin oftmals als „Holz 1“.
  • Fairwayhölzer/Hölzer: 
    Ähnlich wie beim Driver werden auch ihre Köpfe in der Zwischenzeit nicht mehr aus Holz, sondern Eisen gefertigt. Sie sind allerdings relativ schwierig zu spielen, da sie eine flachere, über die Grasnarbe gleitende Schwungbahn und hohe Geschwindigkeit benötigen, um die gewünschte Schlagweite zu erzielen. Aus diesem Grund werden von Amateuren gerne Hybride genutzt. Sie haben einen kürzeren Schaft und einen Kopf, den man als Mischform zwischen Holz und Eisen bezeichnen könnte. Dadurch sind sie fehlerverzeihender und leichter zu bespielen.
  • Eisen: 
    Eisen lassen sich in beinahe allen Lagen einsetzen. Auch bei nicht perfekt liegendem Ball gelingt es, im Gegensatz zu den Hölzern, kontrolliert lange Weiten zu erreichen. Wie bei den Hölzern gibt die Nummerierung den Neigungsgrad der Schlagfläche an. Je stärker die Neigung desto höher die Flugkurve. Sie werden in drei Kategorien eingeteilt: Lange Eisen (1-4), mittlere Eisen (5-7) und kurze Eisen (8-9). Allerdings sind die Neigungswinkel unterschiedlicher Hersteller nicht genormt.
  • Wedges: 
    Diese haben einen besonders starken Neigungswinkel und bewirken, dass der Ball in einem hohen Bogen fliegt. Durch den steilen Flugwinkel rollt der Ball nach dem Aufkommen nicht sonderlich weit. Sie eignen sich dadurch perfekt, um nahe Hindernisse zu überspielen und sich aus einem Bunker zu befreien. Auch hier gibt es unterschiedliche Schlägertypen, die sich durch den Neigungsgrad unterscheiden: Pitching Wedge (46 Grad), Gap Wedge (50 Grad), Sand Wedge (54 – 58 Grad) und Lob Wedge (60 – 64 Grad).
  • Putter: 
    Dem kurzen Spiel kommt im Golfsport viel Bedeutung zu. Trotzdem steckt hinter der Wissenschaft eines Putters vergleichsweise wenig Magie. Hier ist es dem Golfer überlassen, seine Vorlieben auszuleben. Vor allem bei der Schaftlänge und dem Design des Kopfes sind der Fantasie wenig Grenzen gesetzt. Wichtig ist hier vor allem, dass man sich mit seinem Material gut fühlt und sich voll und ganz auf den Schlag konzentrieren kann.
Jetzt auf die PGA Championship wetten!

Die Regeln: Die zehn wichtigsten Golfregeln!

1. Der Ball wird so gespielt, wie er liegt und der Platz so wie er vorgefunden wird.
2. Vom Abschlag bis zum Einlochen muss derselbe Ball gespielt werden. Außer es ist durch die Golfregeln ausdrücklich anders erlaubt.
3. Jeder Spieler hat darauf zu achten, seinen eigenen Ball zu spielen.
4. Jeder Schlag, der mit der Absicht, den Ball zu treffen, ausgeführt wird, zählt.
5. Wenn der Ball im Aus landet oder unauffindbar ist, muss der Schlag an der Stelle des missglückten vorigen Versuches wiederholt werden. Es wird zudem ein Strafschlag angerechnet.
6. In einem Hindernis darf der Schläger nicht aufgesetzt werden.
7. Frei liegende Blätter und Äste dürfen straffrei bewegt werden (außer in Hindernissen).
8. Wenn ein Spieler seinen Ball für unspielbar erklärt, erhält er einen Strafschlag und hat folgende drei Möglichkeiten:

  • Er wiederholt den Schlag vom Ort des ursprünglichen Versuchs.
  • Er lässt den Ball innerhalb von zwei Schlägerlängen vom Ort der unspielbaren Stelle fallen und spielt von dort weiter.
  • Er dropt den Ball an einem willkürlichen Ort weiter hinten auf einer gedachten Linie zwischen Loch und unspielbarer Stelle. 

9. Bewegliche Hindernisse dürfen aus dem Weg geräumt werden.
10. Auf dem Green darf der Ball aufgenommen und gereinigt werden.

Jede Regelverletzung wird mit zwei Strafschlägen bestraft.

Die Schlagzahlen: Golfer und ihre Vögel!

Jedes Loch hat eine vorher bestimmte Schlagvorgabe, „PAR“, die ein guter Golfer durchschnittlich benötigt, um den Ball im Loch unterzubringen. Diese wird über die Länge des Grüns plus zwei Puttschläge berechnet. Gelingt es einem Golfer aufgrund seines Könnens oder einfach durch Glück weniger Versuche zu brauchen, kommen die Vögel ins Spiel. Je größer der Vogel, desto besser das Ergebnis. In der folgenden Grafik haben wir euch eine Übersicht der einzelnen Schlagzahlbezeichnungen erstellt.

Die Bezeichnungen für die Schlagzahlen pro Loch werden erklärt.

Golf Wetten bei interwetten!

Bei uns kannst du über das ganze Jahr auf die Gesamtsieger der vier Majors wetten. Zusätzlich bieten wir dir aber auch viele andere Turniere und Exhibitions zur Auswahl an. So kannst du jederzeit auf deinen Favoriten beim Ryder Cup tippen oder dich auch auf die niedriger dotierten Turniere der Challenge Tour konzentrieren. Nutze deine Chance und lande mit deinen Golf Wetten selbst im Green Jacket.

NHL, NFL, NBA, Deutsche Bundesliga und Premier League bei interwetten!

Neben Golf haben wir natürlich auch andere Sportarten und Ligen wie der NHL, der NFL und der NBA im Wettangebot!

Auch die Deutsche Bundesliga hat so richtig Fahrt aufgenommen. Alle Infos zur neuen Spielzeit bekommst du im Sportwetten-Tipp.

Selbstverständlich haben wir auch die Premier League im Wettprogramm. Hole dir hier alle Infos zur neuen Saison, bevor du deine Meisterwette abgibst: Die Premier League 2023/24.

Alle Sportwetten