WM Gruppe H Quoten auf Interwetten

Quelle: imago-images.de

Die WM Gruppe H Wetten haben das Potenzial, die spannendsten Sportwetten der Gruppenphase zu werden. So treffen in dieser Gruppe mit Portugal, Ghana, Uruguay und Südkorea starke Mannschaften von unterschiedlichen Kontinenten aufeinander. Jede dieser Mannschaften hat gute Chancen, das Achtelfinale zu erreichen. Dadurch steht in jeder Begegnung viel auf dem Spiel und es wird spannend, wer bei den WM Gruppensieger Gruppe H Quoten zum Schluss die Oberhand behält.

Fußball: WM 2022 Spiele

Uruguay
Republik Korea

24.11 - 14:00 Uhr

Portugal
Ghana

24.11 - 17:00 Uhr

Republik Korea
Ghana

28.11 - 14:00 Uhr

Portugal
Uruguay

28.11 - 20:00 Uhr

Der Spielplan der Gruppe H bei der WM 22

In der Gruppe H findet die Hälfte der Spiele im Education City Stadium statt, die restlichen Begegnungen an verschiedenen Standorten. Dabei darf Südkorea alle Spiele im Education City Stadion austragen, beginnend mit dem Spiel gegen Uruguay am 24. November 2022. Nur vier Tage später trifft Südkorea auf Ghana und Portugal auf Uruguay. Während am 2. Dezember Ghana gegen Uruguay spielt, kommt es beim Spiel Südkorea gegen Portugal zum Showdown. Die beiden Teams werden als die stärksten Mannschaften in der Gruppe eingeschätzt, weswegen es hier zu einer Entscheidung bei der Gruppensieger Wette Gruppe H kommen könnte.

Portugal mit starkem Kader bei der WM

Der Europameister von 2016 schaffte die Qualifikation erst auf dem letzten Drücker. Nachdem man in der Gruppe hinter Serbien nur Zweiter geworden ist, musste man in die Play-offs, wo Nordmazedonien mit 2:0 besiegt werden konnte. Damit ist man zum achten Mal bei der Endrunde dabei, wobei die Portugiesen die letzten 20 Jahre ein fixer Teilnehmer war. Bei der WM 2006 schaffte man es sogar ins Halbfinale, ansonsten war je zweimal in der Vorrunde und im Achtelfinale Endstation. Dabei haben die Portugiesen mit dem EM-Titel bereits bewiesen, dass sie weit kommen können und auch der Kader sprießt nur so vor Qualität. Allen voran steht natürlich Cristiano Ronaldo, der einer der Favoriten bei Online Sportwetten für den Torschützenkönig ist. Bei seiner letzten WM wird der Superstar besonders motiviert sein, um vielleicht sogar den Titel zu holen.
Unterstützt wird er dabei von einer starken Offensive. So gibt es neben Cristiano Ronaldo ebenfalls Bruno Fernandes, Bernardo Silva, Rafael Leao, Diogo Jota, André Silva und Goncalo Guedes. Es wird spannend, wie der Trainer Fernando Santos das Team aufstellen wird. Defensiv darf die Nationalmannschaft auf Nuno Mendes und Joao Cancelo vertrauen und weiterhin auf Pepe. Der Innenverteidiger ist mittlerweile fast 40 Jahre alt und noch immer im Nationalteam gesetzt. Für ihn wird es wahrscheinlich ebenso wie für Cristiano Ronaldo die letzte WM.

Ghana mit den schwächsten Quoten der Gruppe

Im Vergleich zu den drei direkten Konkurrenten hat Ghana die schlechtesten WM Gruppensieger Gruppe H Quoten. Dabei konnte das Land in der Vergangenheit bei Weltmeisterschaften aufzeigen. 2006 erreichte man das Achtelfinale und im Jahr 2010 sogar das Viertelfinale, wo man erst denkbar knapp an dem diesjährigen Gruppengegner Uruguay scheiterte. 2014 war man sogar das einzige Team, welches einen Punktgewinn gegen den späteren Weltmeister aus Deutschland feiern konnte. In der Qualifikation für das diesjährige Turnier setzten sich die Ghanaer aufgrund der Auswärtstorregel gegen den Dauerrivalen Nigeria durch. Im Vergleich zu den Gruppengegnern hat das Team die qualitativ schwächsten Spieler, wobei einige Talente dabei sind.
So ist Kamaldeen Sulemana bei Stade Rennes richtig aufgeblüht und tritt in die Fußstapfen des früheren Talents Ousmane Dembele. Fußballfans werden auch Mohammed Kudus von Ajax Amsterdam und Felix Afena-Gyan von AS Roma bekannt sein. Beide zählen als große Talente, welche es noch zu Topklubs schaffen können. Abgerundet wird das Team von den beiden Innenverteidigern Daniel Amartey (Leicester City) und Joseph Aidoo (Celta Vigo).

Uruguays starke Nationalmannschaft

Bei der Weltmeisterschaft darf natürlich nicht der dreizehn-fache Endrundenteilnehmer und zweifacher Weltmeister Uruguay fehlen. Nachdem man bei den ersten beiden Teilnahmen je siegreich gewesen ist, gab es zwischen 1978 und 2006 eine lange Durststrecke. Seitdem ist Uruguay aber wieder voll dabei. Der vierte Platz in Südafrika und ein Viertelfinale in Russland beweisen das. Dabei wird es für viele Legenden die letzte Weltmeisterschaft werden. Fernando Muslera, Martin Caceres, Edinson Cavani und Luis Suárez sind alle 35 Jahre alt, Diego Godin ist noch einmal um ein Jahr älter. Sie waren im vergangenen Jahrzehnt das Um und Auf der Mannschaft. Es kommen jedoch starke Spieler nach, welche das nächste Jahrzehnt prägen könnten. So wird die WM eine vielversprechende Chance für Ronald Araujo, Federico Valverde und Darwin Nunez zu beweisen, dass sie nicht nur für ihren Verein hervorragende Leistungen abliefern können.

Südkorea als Dauerrenner bei der Weltmeisterschaft

Seit der WM 1986 in Mexiko ist Südkorea bei jeder Weltmeisterschaft dabei. Die Reise endet dabei normalerweise in der Gruppenphase. Einzig bei der Heim-WM 2002 reichte es für das Halbfinale und in Südafrika 2010 für das Achtelfinale. Im Kader sticht derzeit ein Spieler heraus: Heung-min Son. Der Linksaußen von Tottenham Hotspurs ist einer der Stars des Weltfußballes und der amtierende Torschützenkönig in der Premier League. Er soll die Spiele für sein Team entscheiden.

Die WM Gruppe H Quoten sind so spannend wie noch nie. So sind alle Teams auf einer Augenhöhe zueinander und haben ihre Stärken und ihre Schwächen. Sei auch du live auf Interwetten dabei und verpasse keine WM Gruppe H Wetten.
https://media.cdn.gamesassists.com/images/323376.jpg

https://media.cdn.gamesassists.com/images/323375.jpg