Die wichtigsten Spiele der EM Quali 2024

Die Europameisterschaft ist nach der Weltmeisterschaft das zweitwichtigste internationale Fußballturnier und wird von Millionen von Fans weltweit verfolgt. Nachdem das Turnier nur alle vier Jahre ausgetragen wird, können nur wenige Spieler behaupten, dass sie die Trophäe einmal in ihren Händen gehalten haben. Auch Deutschland hofft auf ein Sommermärchen, nachdem man bei der WM in der Gruppenphase an Spanien gescheitert ist. Bevor man jedoch bei dem Turnier im Juli 2024 in Deutschland teilnehmen darf, muss man sich erst einmal qualifizieren. Die EM Quali bietet jedes Mal unterhaltsame Spiele und Überraschungen an. Mit Interwetten kannst du mit Sportwetten bei jedem Spiel noch näher am Geschehen sein und mitfiebern. Dabei gibt es einige Spiele, welche als die wichtigste Spiele EM Quali 2024 gesehen werden und einen entscheidenden Einfluss auf den Ausgang der EM Quali Gruppen haben.

Frankreich vs. Niederlande – Gruppe B

28 Spiele haben diese beiden großen Fußballnationen bereits gegeneinander ausgetragen. Dabei war in den meisten Fällen Frankreich die siegreiche Mannschaft. Die bisher wichtigste Begegnung konnten jedoch die Niederländer für sich entscheiden: das Finale der Europameisterschaft 1988. Dieses Spiel konnte man mit 2:0 gewinnen und sich den bisher einzigen Triumph bei einem internationalen Turnier holen. In der EM 2024 Qualifikation Gruppe A treffen sie jetzt erneut aufeinander. Zwar qualifizieren sich die besten beiden Teams für die EM 2024 – dennoch ist das direkte Duell entscheidend. Mit Siegen in den beiden Spielen kann man sich absetzen und es benötigt keine Pflichtsiege über Irland und Griechenland. Irland und Griechenland können immer wieder für Überraschungen sorgen. Bei Frankreich, dem Weltmeister im Jahr 2018, liegt der Fokus auf Kylian Mbappé. Der Superstar will sich nach der Finalniederlage bei der WM gegen Argentinien behaupten und wieder Spiele gewinnen. Die Niederlande kommen über ein starkes Kollektiv. Mit diesem möchte man sich den ersten Platz in der Gruppe sichern. Spannende Online Sportwetten auf die Spiele sind dabei vorprogrammiert.

England vs. Italien – Gruppe C

England ist das Mutterland des Fußballs. Alle zwei Jahre singen die Briten „Football ist coming home“, nur um dann wieder bei einem Großereignis auszuscheiden. Besonders schmerzhaft war dies im Sommer 2021. Im heimischen Wembleystadion war alles angerichtet für den Sieg der EM 2020. Doch dann kam alles anders und man verlor im Elfmeterschießen gegen Italien. Genau gegen diesen Gegner geht es jetzt in der Gruppenphase der EM 2024 Qualifikation Gruppe C und endlich soll die Revanche für die Niederlage gelingen. Dabei sind die Begegnungen zwei der wichtigsten Spiele in der EM Quali 2024. Die Gruppe C wird nämlich als die schwierigste Gruppe bezeichnet. Neben den beiden Topteams findet man hier die Ukraine und Nordmazedonien. Die Ukraine war früher ein Stammgast bei Großereignissen, bei der WM 2022 Quali scheiterte man erst im finalen Spiel an Wales. Nordmazedonien ist ebenfalls immer wieder für Überraschungen gut. Davon kann Italien ein Lied singen. Als amtierender Europameister musste man bei der WM Quali genau gegen Nordmazedonien die Segel streichen. Umso wichtiger wird es also für Italien und England in den direkten Duellen Punkte zu sammeln und sich von der Konkurrenz abzusetzen. Sonst kann es schnell zu einer bösen Überraschung kommen.

Türkei vs. Kroatien – Gruppe D

Mit der Türkei hat Kroatien, in einer sonst eher einfachen Gruppe, den schwersten Gegner aus dem vierten Topf erhalten. Während es bei den Kroaten in den vergangenen Jahren aufwärts ging, sank die Türkei immer weiter ab. Konnten sich die Türken bei der WM 2002 noch den dritten Platz sichern, war man seither nicht mehr bei der WM dabei. Bei der EM war man jedoch bisher Stammgast, wenngleich man in den Jahren 2016 und 2020 nicht über die Gruppenphase hinauskam. Im Jahr 2020 stieg man aus der Nations League Gruppe B ab und auch im vergangenen Jahr konnte man sich nur knapp gegen die Gegner Luxemburg und Färöer-Inseln durchsetzen. Beide sind nicht als große Fußballnation bekannt. Im Kader findet man jedoch immer noch interessante Spieler wie Hakan Calhanoglu, Cengiz Ünder und Caglar Söyüncü. Mit diesen Stars möchte man für eine Überraschung sorgen. Siege über Kroatien könnten essenziell für eine erfolgreiche EM Quali sein. Bei den Kroaten muss man dagegen aufpassen, dass man nicht überheblich wird. Nachdem man bei den vergangenen beiden Weltmeisterschaften je unter den besten vier Teams gewesen war, ist man dazu verpflichtet, dass man die EM erreicht. Für die Quali benötigt man unter anderem Siege über die Türkei. Angeführt wird die Mannschaft von Altstar Luka Modric, der weiterhin kaum Schwächen zeigt. Mit Josko Gvardiol, Dominik Livakovic, Mateo Kovacic und Andrej Kramaric hat man jedoch in jedem Mannschaftsteil weitere Topspieler zur Verfügung.

Österreich vs. Belgien – Gruppe F

Belgien gegen Österreich. Schaut man auf die fußballerische Historie, scheint diese Begegnung eine klare Angelegenheit für die Belgier zu sein. Dennoch wird es eines der spannendsten und wichtigsten Spiele EM Quali 2024 werden. Das österreichische Nationalteam befindet sich derzeit im Aufwind. Unter dem neuen Trainer Ralf Rangnick ist eine echte Fußballeuphorie ausgebrochen. Bei der EM 2024 beabsichtigt man nicht nur dabei zu sein, sondern dort auch eine Rolle zu spielen. In den vergangenen Jahren hat man echte Stars hinzugewonnen. David Alaba ist Stammspieler bei Real Madrid, Marcel Sabitzer bringt frischen Wind bei Manchester United und mit Konrad Laimer wechselt ein Star im Sommer zum FC Bayern München. Die Schwachstellen befinden sich im Tor und im Angriff. Während man im Tor keinen Stammtorhüter aus einer Top 5 Liga hat, findet man im Sturm nur den alternden Marko Arnautovic, der mittlerweile beim FC Bologna am Abstellgleis steht. Während Österreich im Aufschwung ist, geht es bei Belgien derzeit bergab. Es bahnt sich ein Ende der „goldenen Generation“ an und wie man beim blamablen Auftritt bei der WM sehen konnte, gibt es interne Differenzen, welche die Teamharmonie stören. Mit dem neuen Trainer Domenico Tedesco hat man ebenfalls einen – auf dem internationalen Parkett – unerfahrenen Trainer an der Seitenlinie, der bis auf kurze Zeiten beim FC Schalke und RB Leipzig noch nie langfristig bei einem Verein überzeugen könnte. Dadurch darf man sich hier auf packende Begegnungen freuen, welche für den Ausgang der Gruppe entscheidend werden können.

Serbien vs. Montenegro – Gruppe G

Serbien und Montenegro waren beide Teile von Jugoslawien und nahmen selbst nach dem Zerfall für viele Jahre noch gemeinsam an Fußballgroßereignissen teil. Erst seit dem Jahr 2006 sind die beiden Länder getrennt. Jetzt spielen sie gegeneinander um die Teilnahme an der Weltmeisterschaft. Während das bereits für Brisanz sorgt, wird diese durch die Gruppensituation weiter verschärft. Nachdem man mit Ungarn nur einen ebenbürtigen Gegner erhalten hat, benötigen beide Teams Siege in den direkten Duellen, um die Quali zu schaffen.

Schweiz vs. Kosovo – Gruppe I

Die Brisanz in diesem Duell liegt weniger an der sportlichen Natur, sondern vermehrt an der albanischen Abstammung von Xherdan Shaqiri und Granit Xhaka. Albanien und der Kosovo haben eine starke kulturelle, historische und ethnische Verbindung, weswegen sich eine freundschaftliche Rivalität zwischen den beiden Nationen entwickelt hat, welche auch Shaqiri und Xhaka teilen. Dennoch sieht die Schweiz dieses Duell als einen Pflichtsieg auf dem Weg zur EM. Anders ist das der Fall für den Kosovo. Das noch junge Land konnte sich bisher nie für ein Fußballgroßereignis qualifizieren und in der Gruppe I rechnet man sich erstmalig gute Chancen aus. Siege über die Schweiz könnten der Mannschaft einen Vorteil gegenüber der Konkurrenz aus Israel und Rumänien geben.

Portugal vs. Bosnien-Herzegowina – Gruppe J

Portugal und Bosnien-Herzegowina haben in der Vergangenheit einige aufregende Duelle gehabt, darunter in Qualifikationsspielen für Weltmeisterschaften und Europameisterschaften. So traf man in den Play-offs für die EM 2012 und den Play-offs für die WM 2010 aufeinander. Beide Male konnten sich die Portugiesen durchsetzen. Dieses Mal wollen die Bosnier die Oberhand behalten. Ein Sieg im direkten Duell ist umso wichtiger, nachdem sich Bosnien-Herzegowina dadurch von der Konkurrenz aus Island, Luxemburg und der Slowakei absetzen könnte.

Sei noch näher an den Gruppen der EM 2024 Qualifikation dran

Der EM Qualifikation Spielplan hat uns einige spannende Spiele beschert. Mit Interwetten gibt es eine Vielzahl an Wettmöglichkeiten, mit welchen man bei den Spielen gleich noch mehr mitfiebert. Seien es Live-Wetten, Hauptwetten, die Anzahl der Tore und vieles mehr, gibt es hier verschiedenste Optionen. Sei näher dran an den Spielen, die das Starterfeld der EM bestimmen werden.