EM Quali 2024 Wetten bei Interwetten

Die Winter WM in Katar ist noch immer im Gedächtnis der Fans und Lionel Messi konnte sich in dieser endgültig einen Platz im Fußballolymp sichern. Bei dem kommenden Großereignis wird der argentinische Fußballstar jedoch nicht teilnehmen: der Fußball EM 2024. Diese findet im Sommer 2024 in Deutschland statt, wodurch sich die Chance auf ein erneutes deutsches Sommermärchen anbietet. Davor müssen sich die Nationen erst über die EM Quali für das Turnier qualifizieren. Das Qualifikationsturnier findet vom 23. März bis zum 21. November 2023 statt und bietet viele unterschiedliche Facetten. Einerseits gibt es die großen Nationen, wie Frankreich, England und Spanien, für welche es eine Katastrophe wäre, sollten sie die Gruppe nicht als Erster abschließen. Andererseits gibt es kleine Nationen, für welche bereits eine Teilnahme ein riesiger Erfolg wäre. Eines steht jedoch fest: Die Quali wird von keinem Team auf die leichte Schulter genommen – dafür kann man hier zu viel gewinnen, aber auch verlieren. Das macht die EM Quali 2024 Wetten so spannend. Immer wieder gibt es bei den Sportwetten Überraschungen und spannende Begegnungen. Eine Mannschaft ist bei keiner der EM 2024 Qualifikation Gruppen inkludiert. Deutschland ist als der Gastgeber der EM bereits fix qualifiziert und darf sich schon jetzt auf den Sommer 2024 freuen. Mit Interwetten kannst du live bei allen Spielen dabei sein und deine Tipps auf die Spiele abgeben.

Euro 2024: Hier wird gespielt

Die EM 2024 wird in Deutschland vom 14. Juni bis zum 14. Juli 2024 abgehalten. Dabei versuchen die 24 qualifizierten Nationen erneut den begehrten Pokal zu gewinnen. Besonders motiviert wird Italien sein, die nach der verpassten Weltmeisterschaft ihren Titel verteidigen möchten, aber auch Deutschland will sich bei der Heim EM besser als bei der WM in Katar präsentieren. Den Titel konnten die Deutschen bereits in den Jahren 1972, 1980 und 1996 für sich entscheiden. Bei der EM wird in zehn Städten gespielt: Berlin, Dortmund, München, Köln, Stuttgart, Hamburg, Leipzig, Frankfurt, Gelsenkirchen und Düsseldorf. Neun von diesen zehn Austragungsorten waren bereits bei der WM 2006 inkludiert, einzig Düsseldorf kehrt in das Aufgebot zurück. Dagegen finden dieses Mal keine Spiele in Hannover, Nürnberg und Kaiserslautern statt. Wie bereits bei der WM 2006 wird das Eröffnungsspiel in der Allianz-Arena in München und das Finale im Olympiastadion in Berlin ausgetragen. Bevor die 24 Nationen jedoch an der Gruppenphase teilnehmen dürfen, müssen sie erst die Quali dafür bestehen. Bei dieser gibt es immer wieder Überraschungen und dadurch spannende Qualifikation EM 24 Wetten.

Die Fußball EM 2024: So funktioniert der Modus

Der Modus ist für die EM Quali 2024 nur leicht verändert worden. Bei der EM 2024 sind erneut die besten beiden Mannschaften einer jeden Gruppe qualifiziert, die drittplatzierten müssen jedoch zuschauen. Die letzten drei Tickets werden über die Nations League vergeben – in der Vergangenheit waren es noch vier Plätze und damit einer für jede Liga der Nations League. Dafür gibt es ein spezielles Nations League Play-off. Diese Play-offs werden vom 21. bis 26. März abgehalten. Nachdem die Nations League in vier verschiedene Ligen aufgeteilt ist, haben die Gruppensieger die Möglichkeit sich so noch einen Platz für die Euro zu sichern. So qualifizieren sich je die besten Teams aus den vier Ligen, die sich nicht regulär qualifizieren können, doch noch für das Turnier. Ein Beispiel dafür ist Griechenland. Die Griechen konnten sich bereits im Juni 2022 den Sieg in ihrer Gruppe in der Liga C sichern. Sollten sie sich über ihre Quali nicht qualifizieren, bekommen sie einen Startplatz bei den Play-offs und müssen sich in einem Halbfinale und Finale gegen die anderen Gruppensieger der Liga C behaupten. Sollten sie sich jedoch bereits zuvor für die EM qualifiziert haben, verfällt ihr Platz und die Konkurrenz für die anderen Nationen wird kleiner. Im Vergleich zur EM 2020 hat die Liga D ihren Startplatz verloren, nachdem hier die schwächsten Teams beheimatet sind. Sollten so viele Mannschaften aus den Play-offs bereits regulär qualifiziert sein, dass es nicht genügend Starter für die Play-offs gibt, werden diese Plätze mit Teams aus der Liga D aufgefüllt. So erhalten sie ebenfalls eine Chance an der Teilnahme. Nachdem die Mannschaften in den Play-offs oftmals eine gleichwertige Stärke haben und es die letzte Teilnahmemöglichkeit ist, sind die EM 2024 Wettquoten für die Spiele oftmals besonders interessant. Dabei kommt es immer wieder zu Überraschungen. So verlor Italien vor der WM 2022 in den Play-offs gegen Nordmazedonien.

EM Quali 2024 Quoten: Wer hat die besten Chancen?

Der EM Quali Spielplan wurde bereits veröffentlicht und es gibt einige Teams, welche sich gute Chancen auf die Teilnahme ausrechnen. So ist es für Nationen wie Spanien, die Niederlande, Frankreich, Italien, England, Kroatien und Portugal eine Pflicht sich für das Turnier zu qualifizieren. Dabei haben Spanien, Kroatien und Portugal einfache Gruppen erwischt. In der Gruppe A bekommt es Spanien mit Schottland und Norwegen zu tun. Beide Nationen sind nicht dafür bekannt, dass sie Stammgäste bei Großereignissen sind. Obwohl Norwegen, mit Erling Braut Haaland und Martin Ødegaard, bei der EM teilnehmen will, sollte Spanien den ersten Rang fix haben. Dasselbe gilt für Kroatien. Mit Wales hat man einen unangenehmen Gegner in der Gruppe zugelost bekommen und mit der Türkei den schwierigsten Gegner aus dem vierten Topf. Letztlich sollten jedoch beide Nationen keine Gefahr für Kroatien darstellen. Wer bei den letzten beiden WMs je unter die besten vier Teams gekommen ist, der will ebenfalls diese Gruppe anführen. Vergleichsweise hat Portugal die einfachste Gruppe erhalten. Mit Bosnien und Herzegowina, Island und Luxemburg sollte die „Seleccao das Quinas Tugas“ keine Probleme haben.

EM Quali 2024 Wetten: Welche ist die schwierigste Gruppe?

Schwieriger könnte sich das für die Niederlande und Frankreich in Gruppe B gestalten. Einerseits bekam man mit Gibraltar den schwächsten Gegner aus dem fünften Topf zugelost, andererseits aber auch Irland und Griechenland. Beide Länder sind nicht mehr für ihre hohe spielerische Qualität bekannt, dennoch könnte hauptsächlich Irland zu einer Herausforderung werden. Die Iren gelten als eine sehr heimstarke und eine körperbetonte Mannschaft. Das könnte zu Schwierigkeiten für die beiden Topnationen werden, vor allem, nachdem sie gegeneinander Punkte verlieren werden. Dasselbe gilt in der Gruppe C für Italien und England. In der wahrscheinlich stärksten Gruppe bekommen es die beiden Nationen mit der Ukraine und Nordmazedonien zu tun. Die Ukraine verpasste bei der WM Quali nur knapp die Qualifikation, für Nordmazedonien war ebenfalls im Finale der Play-offs Endstation. Dabei hat Nordmazedonien bereits gezeigt, dass sie Italien schlagen können und auch England ist immer wieder anfällig für Niederlagen, wie sie in der Nations League gezeigt haben. In dieser Gruppe kann es zu großen Überraschungen kommen. Für England und Italien wäre es eine große Enttäuschung, sollten sie die EM verpassen. Im Gegensatz dazu wäre eine Qualifikation für die Ukraine und Nordmazedonien ein voller Erfolg. Beide Länder können nur überraschen und haben die Taktik und die spielerische Qualität, um diese Überraschungen auch abzuliefern.

Wer kann bei der EM-Qualifikation für Überraschungen sorgen?

Neben den bereits erwähnten Ländern Irland, Norwegen, Ukraine und Mazedonien gibt es weitere Länder, welche für eine Überraschung sorgen wollen. Darunter befinden sich Rumänien und Israel. In der Gruppe I haben die beiden Mannschaften mit der Schweiz, dem Kosovo und Belarus eine vergleichsweise einfache Gruppe erwischt. Eine der beiden Nationen darf sich damit auf die erste EM-Teilnahme seit einer längeren Zeit freuen. Es öffnet aber ebenso die Türen für den Kosovo und Belarus. Israel und Rumänien sind nicht unschlagbar, weswegen in der Gruppe alle Chancen offen sind. Ähnliches gilt in der Gruppe E. Hier ist das stärkste Team Polen, welche noch immer abhängig von einem alternden Robert Lewandowski sind. Mit Tschechien und Albanien gibt es hier zwei klare Kandidaten für eine erfolgreiche Quali, es darf jedoch nicht auf die Färöer-Inseln vergessen werden. Natürlich sind diese der klare Außenseiter, allerdings sind sie in letzter Zeit immer wieder für Überraschungen gut. Mit den Heimfans im Rücken und einer fehlenden kreativen Qualität bei den Gegnern könnten sie immer wieder Punkte sammeln. Eine negative Überraschung könnte Belgien werden. Bei der WM präsentierte man sich nicht als eine Einheit und die Belgier mussten bereits nach der Gruppenphase die Heimreise antreten. Die Zeit der goldenen Generation scheint vorbei zu sein. Das ruft Österreich und Schweden auf den Plan. Beide Länder wollen sich für das Turnier in Deutschland qualifizieren – es könnte sein, dass sie schließlich gemeinsam im Bus nach Deutschland sitzen.

EM Quali 2024 Wetten: Auf zum großen Ereignis

Im Juli 2024 ist es so weit. Dann wird in Berlin der Europameister 2024 gekürt. Damit die Länder überhaupt die Chance haben, an diesem großen Finale der Fußball Europameisterschaft teilzunehmen, müssen sie zuerst die EM Quali überstehen. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass es bei diesen Qualifikationsspielen zu großen Überraschungen und Sensationen kommen kann. Wer hätte etwa gedacht, dass der amtierende Europameister Italien nicht an der WM 2022 teilnimmt, sondern an Nordmazedonien scheitern wird? Das bringt zusätzlichen Nervenkitzel in die Online Sportwetten. Für Nervenkitzel sorgen ebenfalls die vielfältigen Möglichkeiten, mit welchen das favorisierte Land unterstützt und angefeuert werden kann. Sei es mit dem Tippen auf einzelne Spiele, das Setzen auf die Gruppensieger oder auf Tore und Zeit: auf Interwetten gibt es unzählige Möglichkeiten, um mit den EM Quali 2024 Wetten noch näher am Geschehen zu sein. Die Vorfreude auf die EM 2024 in Deutschland steigt immer weiter: jetzt muss man sich jedoch erst einmal qualifizieren. Als Fan ist man mit Interwetten mittendrin, statt nur dabei.