Australian Open Quoten und Wetten

Australian Open - Herren Hero Image

Quelle: imago-images.de

Es ist wieder soweit! Traditionell findet im Januar mit den Australian Open das erste Grand Slam Turnier des Jahres statt. Die Saison beginnt zwar in der Regel schon kurz nach Neujahr mit den ersten Vorbereitungsturnieren in Down Under, doch der „Happy Slam“ in der Rod Laver Arena in Melbourne ist natürlich der erste große Gradmesser einer jeden Saison. Klar, dass natürlich auch die Freunde von Sportwetten mit am Start sind, wenn die besten Tennisspieler der Welt den ersten Grand Slam des Jahres ausspielen. Hier ist unser Überblick zu den Australian Open inklusive der besten Australian Open Wetten und Wettquoten sowie den wichtigsten Tipps für das erste große Turnier im Jahr.

Grundlegendes zu den Australian Open Herren

Erstmals ausgetragen wurde das Turnier im Jahr 1905. Seit 1987 existieren die Australian Open in ihrer heutigen Form als jüngstes der vier Grand Slam Turniere. Bei den Australian Open Herren dominierte über viele Jahre der große Rod Laver, weshalb der Center Court des Austragungsortes Melbourne Park nach ihm benannt ist. Mittlerweile hat die Rod Laver Arena natürlich auch schon viele andere große Stars gesehen.
Der Spielort Melbourne Park ist 1988 errichtet worden und umfasst 24 Hartplätze. Der Center Court in der Rod Laver Arena ist mit einem Fassungsvermögen von 15.000 Zuschauern die größte Anlage der Australian Open. Vor allem bei den beiden Finalspielen wird das Stadion voraussichtlich wieder komplett ausverkauft sein.

Australian Open Herren: So wird gespielt

Bei den Australian Open Herren gehen in der ersten Runde 128 Spieler an den Start. Die Teilnehmer setzen sich einerseits aus den besten 32 Spielern der ATP-Weltrangliste sowie 96 weiteren Profis, die sich über ein Qualifikationsturnier ein Ticket sichern können, zusammen. Das Quali-Turnier findet unmittelbar vor dem Start des Grand Slams statt.
Der Spielplan besteht aus zwei Hälften, die sich wiederum in vier Brackets aufteilen. Um zu vermeiden, dass die großen Favoriten schon in der Frühphase des Turniers aufeinandertreffen, bildet beispielsweise der am besten platzierte Spieler den Kopf des Brackets, während der zweitbeste Spieler von der unteren Hälfte startet.
Nach den ersten drei Runden des Turniers steht die Runde der letzten 16 Spieler an. Bei einem Grand Slam wird, im Gegensatz zu beispielsweise den ATP-Finals, über drei Gewinnsätze gespielt. Das bedeutet, wenn es im entscheidenden, fünften Satz 6:6 nach Spielen steht, entscheidet das Tiebreak über den Sieger.

Australian Open Quoten: Das sind die beliebtesten Wetten

Tennis Wetten erfreuen sich nicht zuletzt deshalb einer so großen Beliebtheit, da es sich hier um eine schnelles, aber klar strukturiertes Spiel handelt – Game, Set and Match eben! Das gilt natürlich insbesondere für die großen Grand Slams und somit auch für die Australian Open Wetten und Quoten. Hier sind die beliebtesten Australia Open Wettmärkte.
Der Klassiker bei den Tennis- bzw. Australian Open Wetten ist natürlich die klassische 2-Wege-Wette auf Sieg oder Niederlage. Da es im Tennis kein Unentschieden gibt, wird aus der 3-Wege- eine 2-Wege-Wette. Vor allem während der Frühphase des Turniers lassen sich auch verschiedene Spiele bzw. Australian Open Quoten miteinander verbinden. Nutzt dafür einfach unseren Wett-Akkumulator.
Neben der Wette auf Sieg oder Niederlage gehören die Wetten auf den Gesamtsieg bzw. die Outrights zu den wichtigsten Australian Open Quoten. Da Titelverteidiger und Rekordchampion Novak Djokovic dieses Jahr nicht mit von der Partie ist, steht jetzt schon fest, dass es einen neuen Sieger geben wird. Vielleicht ist es ja dieses Jahr an der Zeit für den ersten Grand Slam Titel von Alexander Zverev. Seine Australian Open Quoten stehen auf jeden Fall nicht schlecht. Aber auch Daniil Medwedew, Rafael Nadal oder Stefanos Tsitsipas gehören zu den Topfavoriten auf den Erfolg in der Rod Laver Arena.
Bei den Australian Open Wetten werden natürlich auch Handicap-Wetten angeboten. Diese lohnen sich vor allem dann, wenn ein klarer Favorit gegen einen Underdog antritt. Bei den Australian Open ist dies vor allem in den ersten drei Runden häufig der Fall. Aber Obacht! Eine Überraschung ist niemals ausgeschlossen. Das Handicap bezieht sich bei den Tennis Wetten in der Regel auf die Spiele während des Matches. Geht Spieler A beispielsweise mit einem -2,5-Handicap in das Match, muss er mindestens drei Spiele mehr holen.
Tennis ist ein äußerst dynamisches Spiel, welches von seinen Läufen lebt. Mit In-Game- oder Live Wetten könnt ihr bei den Australian Open Herren Wetten perfekt auf wechselnde Dynamiken während des Spiels reagieren. Meist lässt sich schon während des Satzes erahnen, in welche Richtung es geht. Mit Interwetten könnt ihr live und in Echtzeit auf das Match wetten. Wer holt das nächste Break? Oder wer gewinnt den nächsten Satz?
Je nach Event und Match-Up bieten wir bei Interwetten auch bestimmte Spezialwetten auf das Spiel an. So werden beispielsweise Australian Open Wetten auf den Spieler mit den meisten Punkten oder den Gewinner eines bestimmten Satzes angeboten.

Australian Open Quoten: Das sind die Favoriten

Jahrelang wurde das Herren-Tennis von der sogenannten „Big Three“ um Novak Djokovic, Roger Federer und Rafael Nadal dominiert. Zusammen haben sie bis zu den US Open 2021 60 der letzten 75 Grand Slam Turnier gewonnen. Doch langsam, aber sicher scheint sich die diese Ära dem Ende entgegenzuneigen.
Zwar wäre Djokovic eigentlich auch bei den Australian Open 2022 wieder der große Favorit gewesen, doch da der Serbe dieses Jahr nicht in Down Under an den Start geht, dürfen sich nun andere berechtigte Hoffnungen machen. Topfavorit dürfte jetzt US Open Sieger Daniil Medwedew sein. Bei Interwetten gehört der Russe zu den aussichtsreichsten Kandidaten auf den Turniersieg. Aber auch Alexander Zverev hat in Australien gute Chancen auf seinen ersten Grand Slam Erfolg. Auch wenn die Australian Open nicht unbedingt sein Lieblingsturnier sind, sollte man den Routinier Rafael Nadal ebenfalls auf der Rechnung haben. Erst einmal konnte der Spanier in der Rod Laver Arena triumphieren. Mit Außenseiterchancen werden unter anderem noch Stefanos Tsitsipas oder Nachwuchstalent Jannik Sinner genannt.

Wettquoten Australian Open: Darauf solltet ihr bei den Australian Open Wetten achten

Bevor ihr auf eine Partie oder einen Spieler setzt, solltet ihr euch verschiedene Statistiken zu den beiden Kontrahenten anschauen. Schließlich gibt es bei den Tennis Wetten eine Menge Parameter, die den Spielverlauf und das Ergebnis beeinflussen können. Hier ist in erster Linie natürlich der Untergrund zu nennen. Jeder Spieler hat eben seine Vorlieben. So ist bekannt, dass sich Rafael Nadal beispielsweise auf Sand wohler fühlt als auf dem Hartplatz. Insbesondere bei den Australian Open haben die Athleten auch immer wieder mit hohen Temperaturen zu kämpfen. Achtet also vor dem Abschluss eurer Wette auf diese Faktoren. Ebenso aufschlussreich kann ein Blick auf vergangene Matches bzw. der Heat-to-Head-Vergleich sein. In der Regel finden vor jedem Grand Slam entsprechende Vorbereitungsturniere statt, in denen die Spieler ihre Form beweisen können.

Freut euch auf die Australien Open Quoten und Australian Open Herren Wetten mit Interwetten!