Afrika Cup Gruppenphase Wetten: Wer wird Gruppensieger?

Quelle: imago-images.de

Anfang 2024 ist es wieder soweit und die besten Nationalmannschaften des afrikanischen Kontinents spielen den Coupe d’Afrique des Nations 2024 aus.
Das Turnier findet vom 13. Januar bis zum 11. Februar in der Elfenbeinküste statt. Auch für Freunde von Sportwetten dürfte der Africa Cup wieder von großem Interesse sein. Bei interwetten findest du deswegen für alle Spiele die passenden Wettmärkte.
Bei uns erfährst du alles, was du über die Africa Cup of Nations Gruppenphasen sowie Afrika Cup Wetten und Co. wissen musst.

In welchem Modus wird der Afrika Cup gespielt?

Der Afrika Cup wird alle zwei Jahre ausgetragen. Damit sich das Event nicht mit der WM oder EM überschneidet, findet es eigentlich in den ungeraden Jahren statt.
Die Austragung in der Elfenbeinküste wurde aus wettertechnischen Gründen allerdings in den Januar 2024 verlegt. Als afrikanisches Pendant zur Copa America oder der Europameisterschaft spielen hier die Mannschaften des CAF-Verbandes den Kontinental-Meister aus. Die 24 Teilnehmer spielen zunächst eine Gruppenphase mit sechs Gruppen zu je vier Mannschaften.
Die ersten beiden jeder Gruppe, sowie die vier besten Gruppendritten ziehen in das Achtelfinale ein. Im K.O.-System geht es dann bis ins Finale, welches am 11. Februar in Abidjan stattfinden wird.

Das sind die Teilnehmer des Afrika Cups – Afrika Cup Gruppenphase

24 Mannschaften haben über sich die Qualifikation ein Ticket für den Afrika Cup gesichert. Die Auslosung der Afrika Cup Gruppe A bis F hat folgende Vorrunde ergeben.

Gruppe A

Gruppe B

Gruppe C

Gruppe D

Gruppe E

Gruppe F

Elfenbeinküste

Ägypten

Senegal

Algerien

Tunesien

Marokko

Nigeria

Ghana

Kamerun

Burkina Faso

Mali

DR Kongo

Äquatorialguinea

Kap Verde

Guinea

Mauretanien

Südafrika

Sambia

Guinea-Bissau

Mosambik

Gambia

Angola

Namibia

Tansania

Afrika Cup Gruppenphase Sieger Wetten – Das sind die Favoriten

Die Frage „Wer gewinnt den Afrika Cup?“ beschäftigt die Fans ebenso wie die Buchmacher für Online-Wetten. Klar ist, dass es keinen glasklaren Favoriten gibt und sich gleich mehrere Teams berechtigte Hoffnungen auf den ganz großen Wurf machen.

Elfenbeinküste mit dem Heimvorteil
Allen voran gilt dies für die Elfenbeinküste. Als Gastgeber haben sie den Heimvorteil auf jeden Fall auf ihrer Seite. Bei der WM 2022 durften die Ivorer zwar nur zu schauen und auch beim letzten Afrika Cup war bereits im Achtelfinale Schluss, doch das Heimturnier soll ein Erfolg werden. Neben Bundesliga-Legionären wie Odilon Kossounou von Bayer Leverkusen oder Sébastien Haller von Borussia Dortmund ist die Mannschaft gespickt mit international erfahrenen Spielern. Mit dem Gastgeber ist auf jeden Fall zu rechnen.

Wie schlägt sich der Titelverteidiger?
Aber auch Titelverteidiger Senegal muss wieder zum Favoritenkreis gezählt werden. Denn auch nach dem Erfolg beim Afrika Cup 2022 hat die Mannschaft bei der WM in Katar überzeugt und ist mit zwei Siegen ins Achtelfinale eingezogen. Und das ohne Superstar Sadio Mané! Neben Mané dürfte vor allem Nicolas Jackson, Stürmer in Diensten des FC Chelsea, für die Tore beim Titelverteidiger sorgen.

Kann Marokko an die starke WM anknüpfen?
Beim Afrika Cup Anfang 2022 ist Marokko noch im Viertelfinale gescheitert. Weniger als 12 Monate später waren sie dann das Überraschungsteam der WM in Katar. Wohl kaum jemand hätte vor dem Turnier damit gerechnet, dass die Nordafrikaner bis ins Halbfinale einziehen. Mit internationalen Topspielern wie Achraf Hakimi, Sofyan Amrabat oder Noussair Mazraoui gilt Marokko auch beim Afrika Cup 2024 zum Favoritenkreis.

Führt Salah Ägypten erneut zum Titel?
Als Rekordsieger des Africa Cup of Nations muss Ägypten ebenfalls als ein Anwärter auf den Titel genannt werden. Angeführt von Superstar Mo Salah haben sie 2017 und 2022 das Finale erreicht. Mit Omar Marmoush von Eintracht Frankfurt ist auch ein Spieler aus der Bundesliga bei Ägypten im Kader.

Volle Offensivpower bei Nigeria
Der dreimalige Afrikameister Nigeria startet mit der wohl besten Offensive in das Turnier. Denn neben Superstar Victor Osimhen geht auch Bundesliga-Shootingstar Victor Boniface für Nigeria auf Torjagd. Mit Taiwo Awoniyi und Ademola Lookman finden sich zwei weitere hochklassige Angreifer im Kader von Nigeria. Auch wenn Nigeria in der Defensive zuletzt nicht immer ganz sattelfest war, darf man sich auf die Offensivpower der Mannschaft freuen.

Diese Stars aus der Bundesliga sind mit dabei

Schon ein Blick auf die Favoriten zeigt, dass jede Menge Spieler aus der Bundesliga beim Afrika Cup im Einsatz sind. Die Verantwortlichen bei den Clubs dürften dem Turnier eher mit gemischten Gefühlen entgegensehen, da ihre abgestellten Spieler bis Mitte Februar fehlen könnten.
Bei Borussia Dortmund trifft dies beispielsweise auf Sebastien Haller (Elfenbeinküste) und Ramy Bensebaini (Algerien) zu. Vor bei Haller ist es nicht unwahrscheinlich, dass er mit der Elfenbeinküste lange im Turnier bleibt.
Eintracht Frankfurt muss mit Marmoush (Ägypten), Chaibi (Algerien) und Skhiri (Tunesien) auf gleich drei Leistungsträger verzichten.
Besonders heikel könnte das Fehlen von Serhou Guirassy für den VfB Stuttgart werden. Schließlich ist der Stürmer aus Guinea in dieser Saison so etwas wie Lebensversicherung für die Schwaben. Neben Guirassy wird auch Silas für den Kongo beim Afrika Cupan den Start gehen.
Da die Bayern mit Eric Maxim Choupo-Moting (Kamerun), Mazraoui (Marokko) und Sarr (Senegal) ebenfalls drei Spieler abstellen, kann man davon ausgehen, dass sie sich in der Winterpause auf den entsprechenden Positionen noch einmal verstärken werden.
Am meisten Spieler wird allerdings voraussichtlich Bayer Leverkusen zum Afrika Cup entsenden. Mit Tabsoba (Burkina Faso), Kossounou (Elfenbeinküste), Adli (Marokko) und Victor Boniface (Nigeria) muss Xabi Alonso gleich vier Leistungsträger ersetzen.
Auch Union Berlin, Leipzig, Augsburg, Darmstadt, Mainz und Freiburg werden Anfang des Jahres ein paar Spieler abstellen müssen.

Die besten Afrika Cup Gruppenphase Wetten bei interwetten finden

Schon im Vorfeld kannst du bei den Gesamtwetten auf den Sieger des Afrika Cups wetten. Kurz vor dem Eröffnungsspiel findet ihr auch die Wettmärkte für die ersten Duelle der Gruppenphase.
Wie bei anderen Fußballwetten bietet interwetten auch hier eine breite Auswahl der unterschiedlichsten Wettmärkte.
Von der klassischen Matchwette auf Sieg, Unentschieden oder Niederlage über Handicap- und Torwetten bis hin zu individuellen Spielerwetten hast du die Wahl für die passende Wettoption.
Selbstverständlich findest du während des Turniers zu jedem Spieltag auch aktuelle Sportwetten.
Freue dich auf afrikanischen Spitzenfußball beim Afrika Cup mit den passenden Sportwetten von interwetten!