Wer gewinnt das Afrika Cup Finale?

Quelle: imago-images.de

Am 11. Februar 2024 ist es endlich so weit: Im Stade National de la Côte d'Ivore wird das Afrika Cup Finale 2024 angepfiffen.
Gut vier Wochen zuvor sind besten Nationalmannschaften des Kontinents angetreten, um den Afrikameister auszuspielen. Hier erfahrt ihr alles, was ihr über die afrikanische Kontinentalmeisterschaft und die dazugehörigen Wettquoten Afrika Cup Finale 2023 wissen müsst.

Der Spielmodus beim Afrika Cup

Beim Afrika Cup gehen 24 Mannschaften an den Start. Zunächst wird eine Vorrunde mit sechs Gruppen zu je vier Teams ausgetragen. Platz 1 und 2 jeder Gruppe sowie die vier besten Gruppendritten qualifizieren sich für die nächste Runde.
Die Gewinner von Achtel-, Viertel- und Halbfinale werden im K.O.-Modus ermittelt.

Gruppenphase

13. - 24. Januar

Achtelfinale

27. - 30. Januar

Viertelfinale

02. – 03. Februar

Halbfinale

07. Februar

Finale

11. Februar



Die Auslosung der Gruppenphase hat folgende Gruppen ergeben:

Gruppe A

Gruppe B

Gruppe C

Gruppe D

Gruppe E

Gruppe F

Elfenbeinküste

Ägypten

Senegal

Algerien

Tunesien

Marokko

Nigeria

Ghana

Kamerun

Burkina Faso

Mali

DR Kongo

Äquatorialguinea

Kap Verde

Guinea

Mauretanien

Südafrika

Sambia

Guinea-Bissau

Mosambik

Gambia

Angola

Namibia

Tansania

Der Austragungsort des Finales: Stade National de la Côte d’Ivoire

Das Finale des Afrika Cups wird im Stade National de la Côte d’Ivoire, ausgetragen. Das Nationalstadion der Elfenbeinküste wurde erst im Jahr 2020 eröffnet und gehört zu den modernsten Arenen des Kontinents. Es bietet Platz für 60.012 Zuschauer und war bereits Spielstätte des Eröffnungsspiels, sowie je einer Achtel-, Viertel- und Halbfinalpartie des Afrika Cups. Die anderen Partien fanden unter anderem in Abidjan statt

Das sind die Favoriten für Wettquoten Afrika Cup Finale 2024

Schon lange vor dem Turnierstart dreht sich alles um die Frage „Wer gewinnt den Afrika Cup?“. Bei interwetten findet ihr vor und während des Turniers die besten Quoten für Langzeitwetten samt Willkommensbonus.
Als Gastgeber gehört die Elfenbeinküste sicher zum Favoritenkreis. Aber auch Titelverteidiger Senegal, angeführt von Sadio Mané, sollten für das Finale auf jeden Fall auf dem Zettel haben. Gleiches gilt für Ägypten, wo Mohamed Salah in der Offensive die Fäden ziehen wird.
Aber auch die anderen Gruppenköpfe Algerien, Tunesien und Marokko oder ambitionierte Teams wie Nigeria, Ghana und Kamerun rechnen sich Chancen auf den Finaleinzug in Westafrika aus.
Freut euch auf den Afrika Cup vom 13. Januar bis 11. Februar 2024. Bei interwetten findet ihr auf jeden Fall die passenden Sportwetten für dieses Event!